Drecksstaat!

Deutsche Zustände:

Gerade erreichte uns die Nachricht, dass das Antifacamp in Dortmund verboten wurde. Seit Jahren ist Dortmund, mitbegünstigt durch die Ignoranz seitens der Stadt und der dortigen „bürgerlichen Öffentlichkeit“, die bundesweite Hochburg der neonazistischen „Autonomen Nationalisten“.
Die Genoss_innen in Dortmund haben bereits angekündigt das Verbot nicht hinzunehmen und rufen dazu auf jetzt erst Recht nach Dortmund zu kommen – dem können wir uns nur anschließen!

An diesem Wochenende jährt sich zudem das Pogrom von Rostock-Lichtenhagen zum 20. Mal. Der deutsche Staat reagierte auf die tagelangen Angriffe auf die ZAst und eines vornehmlich von vietnamesischen Staatsbürger_innen bewohnten Wohnheimes mit Brandsätzen durch einen faschistischen Mob mit der Streichung des Grundrechts auf Asyl.
Aus diesem Anlass findet am 25.08. unter dem Motto „Das Problem heißt Rassismus“ eine Gedenkdemo in Rostock statt.
Kein Vergeben! Kein Vergessen!