Archiv für Mai 2013

Semesterguide Sommer 2013

Neues M31-Papier veröffentlicht, Nazidemo verhindert, VV zum Umzug, IvI-Räumung und Protest dagegen, diverse Hausbesetzungen, …
Es war einiges los in den letzten Wochen in Frankfurt. Doch das bedeutet vor allem auch: Viel zu tun für Freund_innen des Dissidententums wie uns. Daher sollte das etwas verspätete Erscheinen des aktuellen Semesterguides doch verzeihbar sein, denken wir. Das hat ja eh nur die Spannung erhöht und das Lesen macht dafür umso mehr Spaß!

Aus dem Inhalt:

  • Kritik zum Umzug
  • Antiziganismus in Frankfurt
  • Griechenland: Ausnahmezustand als Normalität
  • Herrenwitz und Gendergap
  • und vieles mehr
  • Nachdem der Stress der letzten Wochen und Monate nun mit der Verhinderung des Naziaufmarsches belohnt wurde, gilt es für alle von uns diesen Tag nach zubereiten und zu schauen, welche Schlüsse darauf zu ziehen sind.

    Daher verweisen wir an dieser Stelle auf eine erste Bilanz des Ermittlungsausschusses „Erfolgreiche Blockaden gegen die Nazis – zahlreiche verletzte Antifaschist*innen durch Polizeigewalt“ und die Pressemitteilung des Stürmische Zeiten Bündnisses.
    Außerdem wollten wir an dieser Stelle nochmal anmerken, das wir uns alle wohlig den Bauch kraueln und einander auf die Schultern klopfen können, für erfolgreiche und gut besuchte Blockaden und das solidarische Handeln der meisten Antifaschist*innen…

    Aber auch wenn der 1.Mai vorbei ist, fängt die Repressionsmaschiene gerade erst an zu arbeiten; denkt also daran eure Gedächtnisprotokolle zu schreiben und kommt am kommenden Montag den 6. Mai um 20:00h zur Nachbereitungsveranstaltung ins ExZess, Leipziger Straße 91.

    Die NPD schreibt zu der Verhinderung ihres Aufmarsches: „Die Zeiten und der Kampf für ein freies Deutschland werden härter. Es wird zunehmend eine Herausforderung (..)“. Wir meinen: Das war erst der Anfang. Macht euch gefasst auf Stürmische Zeiten.
    Dennoch: Die ganzen von den Nazis in zugespitzer Form vertretenen Ideologien wie Rassismus, Sexismus oder Antisemitismus sind auch ein konstitutiver Bestandteil der bürgerlichen Gesellschaft in ihrer liberal-demokratischen Verfasstheit. Der Kampf gegen Faschismus und Rassismus kann sich nicht nur an der NPD abarbeiten, sondern muss auf allen Ebenen fortgesetzt werden!

    In diesem Sinne: allez les rouges